Motel One – Design & Marketing für wenig Geld

Montag 12 September 2016

Dass Marketing nicht extrem teuer sein muss, ist eine Haupterkenntnis der Veranstaltung des Marketing Clubs Köln-Bonn Anfang September zum Marketing für Motel One. Eine wichtige Voraussetzung: Das Produkt muss wirklich gut sein, und dies ist bei dieser Hotelkette mit Hauptsitz in München offenbar der Fall.

Motel One hat sich – sozusagen still und heimlich – in eine eigene Kategorie ausdifferenziert, mit einem umfassenden Ansatz als „Budget Design“ Hotel.

Motel One MCKB
Quelle: Marketing Club Köln-Bonn e.V.
„Budget Design“ in Luxus-Atmosphäre: Dirk Schäfer, Gastgeber der Veranstaltung bei Mercedes Benz in Köln-Braunsfeld mit Axel Viehöfer, Regional Manager Motel One NRW/Benelux sowie Holger Geißler, Präsident des Marketing Clubs Köln-Bonn (v.l.n.r.)

Die Leistung von Motel One ist im Dezember 2015 entsprechend ausgezeichnet worden: Auf dem Deutschen Marketing Tag in Stuttgart erhielt das Unternehmen vor rund 1.000 Teilnehmern den Deutschen Marketing Preis. Eine 20-köpfige Fachjury entschied sich mit großer Mehrheit für die ganzheitliche Marketingleistung der europäischen „Budget Design“ Hotelkette, mit der das Unternehmen dem stark umkämpften Hotelmarkt die neue Kategorie hinzugefügt habe, so die Jury.

Motel One Egg Chair
Quelle: Marketing Club Köln-Bonn e.V. / Motel One GmbH
Europaweit haben die Hotelzimmer eine ähnliche Ausstattung mit hoher Wiedererkennung, auch das Key Visual mit Egg Chairs werden die meisten Hotelgäste kennen

Das prägnante Türkis und ein konsequent umgesetzter Markenauftritt, der in Erinnerung bleibt – diese Marketing-Hauptzutaten sind offenbar ausreichend, wenn die Gesamtqualität des Produkts stimmt.

Motel One wurde im Jahr 2000 gegründet und setzt mit geringen Marketingbudgets seither vor allem auf die Kraft von Word-of-Mouth. Statt Randlagen bevorzugt die Kette citynahe Lagen zu wettbewerbsfähigen und weitgehend konstanten Preisen mit einem zuverlässigen, vergleichsweise hohen Standard. Dies kann – trotz günstigerer Konkurrenz – Wettbewerbsvorteile schaffen.

Das Unternehmen engagiert sich nach eigenen Angaben zudem stark für die Mitarbeiterentwicklung. Das Personal arbeitet laut Motel One in flachen Hierarchien („5 Stufen bis zur Geschäftsführung“) und wird in einer eigenen Akademie regelmäßig weitergebildet. Vergleichsweise viel Spielraum gibt es auch für die Berufskleidung. Was wiederum nicht fehlen darf, ist die Farbe „türkis“, sei es etwa in Hemd, Krawatte oder Gürtel.


Switch to mobile version