Best Global Brands: Coca-Cola erstmals auf Platz 3

Samstag 22 Februar 2014

Erstmals in der Geschichte von Interbrands Best Global Brands gibt es eine neue Nummer eins: Apple. Google schafft den Sprung auf Rang zwei und Coca-Cola wird damit nach 13 aufeinanderfolgenden Jahren erstmals vom Spitzenplatz auf Rang drei verdrängt.

Apple Logo alt
Quelle: Tim Reckmann / pixelio.de
Apple hatte zu Beginn im Jahr 2000 einen Markenwert von 6,6 Milliarden US-Dollar. Heute ist Apple mit einem Markenwert von 98,3 Milliarden US-Dollar fast 15 Mal so viel wert

Der Markenwert aller Best Global Brands 2013 beträgt in der Summe 1,5 Billionen US-Dollar. Das ist eine Rekordsteigerung des Gesamtmarkenwertes aller 100 gelisteten Marken von 8,4 Prozent gegenüber dem Jahr 2012. Dabei zeigen sich vor allem auch die deutschen Marken besonders stark – ausnahmslos alle können deutliche Wertzuwächse verzeichnen. BMW, Volkswagen, Siemens und Porsche sogar mit zweistelligen Zugewinnen. Volkswagen und Porsche sind dabei mit 20 bzw. 26 Prozent Markenwertsteigerung die Gewinner unter den deutschen Marken.

In diesem Jahr haben drei Marken den Sprung unter die Top 100 geschafft. Discovery, auf Platz 70, debütiert im Best Global Brands Ranking nach einem Rekordjahr. Programme unter der Marke Discovery sind mittlerweile in 217 Ländern und 45 Sprachen verfügbar.

Wiedereinsteiger in das Interbrand Ranking ist Duracell auf Rang 85. Die Procter & Gamble Marke war bis 2009 im Ranking vertreten und schied 2010 aus der Liste aus. Heute beherrscht Duracell rund 25 Prozent des weltweiten Batteriemarktes und ist eine von P&G’s führenden Marken.

Auf Rang 89 steigt in diesem Jahr Chevrolet neu ein. Unter der Leitung von CMO Tim Mahoney konnte Chevrolet sowohl seine technischen Entwicklungen, das Design und die Einzelhandelsbetriebe unter einer kommunikativen Plattform vereinen.

Weitere Informationen
www.bestglobalbrands.com
www.interbrand.com


Switch to mobile version