Mobile Websites sollten Priorität haben

Dienstag 12 Februar 2013

Der Interimschef von Google Deutschland, Alastair Bruce, sieht beim Thema Mobile Marketing großen Nachholbedarf. Im Interview mit der Fachzeitschrift „Horizont“ erklärte er, dass 40 Prozent aller mobilen Suchanfragen, die bei Google eingingen, lokalen Bezug hätten. Das sei doppelt so viel wie im stationären Internet – und oft gehe es um lokale Shopping-Anfragen. Eine eigene Mobile Website solle daher erste Priorität haben, Verantwortliche hätten sonst ihr Thema weit verfehlt.

Dollar Taschenrechner
Quelle: Tony Hegewald / pixelio.de
In den USA und Großbritannien liegt der Anteil der digitalen Medien an den Werbeetats der Händler bereits zwischen 15 und 25 Prozent (Alastair Bruce)

Bruce führt seit Mitte Januar 2013 bis auf Weiteres die Geschäfte von Google Deutschland. Der bisherige Google-Deutschland-Chef Stefan Tweraser lässt nach Angaben von „Horizont“ seine Funktionen derzeit ruhen, da er sich in Österreich einer Anklage wegen Untreue stellen muss. Er soll als Marketingchef für Telekom Austria zusammen mit drei weiteren Angeklagten Gelder des Unternehmens veruntreut haben.


Switch to mobile version