Fernsehsender harmonisieren Lautstärken

Freitag 24 August 2012

Öffentlich-rechtliche und private Fernsehsender harmonisieren die Lautstärken ihrer Programme. Dadurch wird das Fernsehgucken zukünftig deutlich angenehmer, denn ab der Funkausstellung IFA dieses Jahres (31.08.-05.09.) soll gemeinsam in einer einheitlichen Lautstärke gesendet werden.

Dies teilten ARD und ZDF bereits Ende vergangenen Jahres mit und wiesen darauf hin, dass dies grundsätzlich sowohl für Werbung als auch Programmhinweise gelte. Im Abendprogramm der ARD hätten sich in der Vergangenheit viele Zuschauer über die starken Lautstärkeunterschiede zwischen Programm und Werbung beklagt.


Quelle: obs/Widex Hörgeräte GmbH
Die neuartige Anpassung bedeute nicht, dass es keine unterschiedlichen Lautstärken mehr geben werde. Klangdynamik sei ein elementares Gestaltungsmerkmal, das als Stil-Element erhalten bleiben solle

Möglich wird die Initiative durch die Anwendung einer neuen internationalen Empfehlung der EBU (European Broadcasting Union) zur Lautheitsmessung und -aussteuerung. Danach soll mit der neuen Generation von Mess- und Aussteuerungsgeräten die Umstellung von der bisherigen Spitzenpegel- hin zu einer zukünftigen Lautheitsaussteuerung erfolgen.


Switch to mobile version