Journalisten-Umfrage: Wie Pressearbeit aufwerten?

Sonntag 11 März 2012

Pressemeldungen sind wertvoller, wenn sie weiterführendes Material mitliefern. Drei Viertel der deutschen Journalisten sehen mehr Möglichkeiten zur Berichterstattung, wenn sie zusätzlich auf Bilder, Dokumente oder Videos zurückgreifen können.

Das ergab die Umfrage „Recherche 2012 – Journalismus, PR und multimediale Inhalte“. Mehr als 1.400 Journalisten aller Mediengattungen haben an der Befragung der dpa-Tochter news aktuell teilgenommen.


Quelle: obs/news aktuell GmbH
Deutsche Journalisten nutzen regelmäßig PR-Material. Zudem recherchiert knapp die Hälfte in sozialen Netzwerken

Die zentralen Ergebnisse

  • Für drei Viertel aller befragten Journalisten bieten multimediale Presseinformationen mehr Möglichkeiten zur Berichterstattung
  • Fast jeder zweite Journalist nutzt täglich PR-Bilder
  • Gut die Hälfte der Journalisten recherchiert aktiv nach PR-Material
  • Nur ein Drittel der Journalisten informiert sich täglich auf Unternehmens-Websites

Die wichtigsten Materialien, die Journalisten gerne von Unternehmen und Organisationen erhalten möchten, sind Bilder (59 Prozent sehr wichtig), Hintergrundinfos (30 Prozent sehr wichtig) und Infografiken (27 Prozent sehr wichtig).

Weitere Informationen
Berichtsband herunterladen (PDF)
Berichtsband bei Slideshare


Switch to mobile version