64 Marken zu „Superbrands Germany“ prämiert

Sonntag 10 Januar 2010

Ende des vergangenen Jahres wurden im Capitol Theater Düsseldorf im Rahmen einer Gala die Superbrands Germany verliehen. Im Grußwort wies NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttergs auf den hohen Stellenwert einer erfolgreichen Markenführung hin – gerade in Zeiten der Krise.


obs/Superbrands Germany
Boris Becker wurde in Düsseldorf zur Superbrand Germany 2009 / 2010 ausgezeichnet. Er gehöre seit Jahren zu den Persönlichkeits-Marken mit Weltruf. Becker folgt auf Franz Beckenbauer, der 2007 diese Auszeichnung erhielt

Seit über 15 Jahren ehrt und zeichnet Superbrands in rund 85 Ländern die besten und stärksten nationalen und internationalen Produkt- bzw. Unternehmensmarken aus. Unabhängige Wirtschaftsfachleute nominierten in einer Vorselektion 1.300 Produkt- und Unternehmensmarken, welche dann von einer Jury weiter bewertet wurden.

Zu den Bewertungskriterien gehörten Markendominanz, Kundenbindung, Goodwill sowie Langlebigkeit und gesamte Markenakzeptanz.

Neben Boris Becker wurden 63 weitere Marken als Superbrand Germany 2009/2010 ausgezeichnet:
adidas, ALNO, Alpina, ARAL, Audi, Avery-Zweckform, Barmer, Bayern, BMW, BOSE, Brandt, Bridgestone, C&A, Capri-Sonne, Carlsberg, Chiquita, Cosmos Direkt, Deutsche Bank, Deutsche Post, DHL, eterna, Europcar, FC Bayern München, Ford, Hakle, Hamburg Mannheimer, HEXAL, HypoVereinsbank, Jaguar, JURA, Kleenex, Kneipp, Land Rover, LEGO, LEIFHEIT, LUFTHANSA, Maggi, Miele, NESPRESSO, n-tv, Olympus, Persil, playmobil, Poggenpohl, Postbank, Raffaello, real, Rocher, RTL, Sarotti, SAT.1, Schlecker, Schwarzkopf, Schweppes, tesa, Thomy, tic tac, T-Systems, TUI, VISA, Wernesgrüner und Wüstenrot.

Darüber hinaus wurde zum ersten Mal mit der Aktion Saubere Landschaft (ASL) eine Umweltinitiative und mit den SOS Kinderdörfern erstmals auch eine karitative Einrichtung gewählt.

Die Juroren waren diesmal unter anderem:
Andreas Franik – Börse Stuttgart, Martin Krapf – IP Deutschland GmbH, Josef Krieg – Frankfurter Allgemeine Zeitung, Peter Limbourg – N24 / SAT.1, Frank Mahlberg – Axel Springer, Frank Meyer – n-tv, Dr. Ulf Poschardt – Brigitte Weining – ZDF, Ludger Wibbelt – Nielsen Media Research.


Switch to mobile version