KI.KA mit Reality-Doku für Kinder

Sonntag 22 November 2009

Reality-Doku-Formate wie „Frauentausch“ & Co. waren bisher auf die erwachsene Zielgruppe begrenzt. Doch nicht etwa ein Privatsender hat solche Sendungen nun auf eine junge Zielgruppe getrimmt – diese Aufgabe übernimmt der öffentlich-rechtliche Kinderkanal KI.KA mit der neuen 20-teiligen Doku-Serie “ Die Jungs-WG: ein Monat ohne Eltern“.

JungsWG
Quelle: Zweites Deutsches Fernsehen (Screenshot)
Begleitet wird die KI.KA-Reihe über das ZDF Internetportal, wo unter anderem Bilder sowie selbstgedrehte Videos zu sehen sind

In „Die Jungs-WG: ein Monat ohne Eltern“ werden fünf Jungen, die während der Ferien gemeinsam in eine Wohngemeinschaft ziehen, bei ihrem Abenteuer „Erwachsenwerden“ begleitet.

Die fünf Kinder lernen dabei laut ZDF nicht nur die neugewonnenen Freiheiten, sondern auch die Verantwortung des WG-Alltages kennen: Wer kauft ein? Was gibt es zu essen? Wer putzt die Wohnung? Konfliktmanagement, Erleben der eigenen Grenzen und Haushalt führen – die neue Doku-Serie zeige, was in den Jungen steckt, wie viel Power sie haben, wie sie sich miteinander auseinandersetzen und worüber sie sich Gedanken machen.

Weitere Informationen:
http://www.tivi.de/fernsehen/jungswg/start/index.html


Switch to mobile version