Ketchum und PLEON fusionieren

Samstag 27 Juni 2009

Zwei europäische Schwergewichte der Agenturszene haben fusioniert: Ketchum und PLEON. Weltweit werden in 66 Ländern mit 103 Büros mehr als 2.000 Mitarbeiter für die neue Kommunikationsberatung tätig sein. Ketchum wurde 1923 gegründet ist vor allem erfahren im Bereich der Marken- und Unternehmenskommunikation. PLEON wurde im Jahr 1988 als Kohtes & Klewes gegründet und gilt als wirtschaftlich, politisch und gesellschaftlich kompetent.

sieg_kotcher
Quelle: obs/PLEON (Montage)
Raymond L. Kotcher (r.) bleibt weltweiter CEO für Ketchum. Timo Sieg, bislang Chairman und CEO bei PLEON, übernimmt die Aufgabe des CEO für Europa und wird Mitglied in Ketchums Global Executive Committee

In Deutschland werden die Ketchum-Büros in München und Berlin in die Pleon-Offices integriert. Frank Behrendt wird Ketchum Pleon Germany als CEO leiten. Die Münchner Pleon-Partnerin Simone Hoch wird zusammen mit der Ketchum-Partnerin Sabine Stadel-Strauch, bisher CEO Ketchum Germany, künftig den gemeinsamen Münchner Standort leiten. Ralf Langen, aktuell geschäftsführender Partner am Münchner Pleon Standort, soll in Zukunft eine führende Rolle innerhalb des globalen Geschäftsfeldes für Change übernehmen. Petra Sammer, bislang Managing & Creative Director Ketchum Germany, ist als Creative Director für Ketchum Pleon Germany vorgesehen.

Weitere Informationen:
www.pleon.com
www.ketchum.com


Switch to mobile version