Erinnerung an Sportsponsoring schwach

Montag 8 Juni 2009

Das Engagement von Unternehmen im Sportsponsoring ist relativ schwach in der Erinnerung der Bürger verankert, so das Ergebnis einer Exklusivumfrage des Branchenmagazins „Horizont“ unter 1000 Befragten. So bringen 18,6 Prozent der Deutschen den Sportartikelhersteller Adidas mit Events wie Olympia, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften in Verbindung.

Andere Unternehmen wie Coca-Cola, Nike, aber auch Bitburger und Mastercard erzielen durchgängig Erinnerungswerte im nur einstelligen Prozentbereich.

continental_bandenwerbung1
Quelle: obs/Continental AG
Auch Continental setzt als Sponsor der Fußball-WM 2010 in Südafrika auf Sportsponoring. Was die Sportberichterstattung betrifft, wünschen sich 23 Prozent (noch) mehr zum Thema Fußball. Fast 20 Prozent würden der Leichtathletik eine größere Rolle zusprechen

Beim weiblichen Publikum hinterlässt Sportsponsoring schwächere Spuren. Während etwa Coca Cola von 11,8 Prozent der befragten Männer als Unterstützer von sportlichen Großveranstaltungen genannt wird, erinnern sich nur 4,5 Prozent der Frauen an den Softdrinkhersteller.

Die Umfrage wurde im Mai 2009 vom Frankfurter LINK Institut für Markt- und Sozialforschung durchgeführt und im Horizont-Special „Sportbusiness“ Ende Mai 2009 veröffentlicht.


Switch to mobile version